Seminare/Workshops

Seminare 2016

April

Workshop: „Erste Hilfe“ am Hund
Sa. 23. April 2016; Referentin: Andrea Schneider

Wer hat sich selbst nicht schon gefragt „Was mache ich eigentlich, wenn meinem Hund unterwegs oder auch zu Hause etwas passiert, ich habe doch die Verantwortung für ihn?“ In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie Ihrem Hund in den verschiedensten Situationen helfen und wie Sie Ihn im Notfall unterstützen können.
Sie lernen:

  • Anlegen einer Notfallmaulschlinge
  • Erste Hilfe bei Verletzungen, Blutungen stillen, verschiedene Verbände anlegen
  • Welche Utensilien können Ihnen im Notfall helfen
  • Wo und wie wird der Puls gemessen
  • Normaltemperatur beim Hund, ab wann hat der Hund Fieber
  • Was sagt Ihnen die Farbe der Schleimhäute
  • Wie erkennen Sie eine Magendrehung
  • Was tun wenn der Verdacht einer Vergiftung besteht
  • Gifte in Haushalt und Natur
  • „Medical Training“: wie machen Sie Ihrem Hund den Arztbesuch angenehmer
  • Was gehört in die „Notfalltasche für zu Hause“

und einiges mehr

Andrea Schneider lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden Liza und Blue im Taunus und betreibt dort seit 2010 Ihre Hundeschule. Sie gibt bevorzugt Hilfestellungen im Einzeltraining für Mensch-Hund-Teams zu den unterschiedlichsten Problembereichen. Sie ist Mitglied im BHV e.V. und ist zertifizierte Hunderzieherin und Verhaltensberaterin IHK / BHV. Die Sachkunde nach §11Tschges. liegt vor.
Das Seminar findet ohne eigene Hunde statt. Andrea bringt Ihre Hunde als Co-Referenten mit.
An diesen werden Sie immer wieder exemplarisch alles Notwendige üben können.

Seminardauer:
Samstag 14.00-18.00

Veranstaltungsort:
61449 Steinbach

Preis: 45,-€
(inkl. Getränke und Süßigkeiten)

Juni

Praxisseminar: „Der Leidenschaft frönen“ – wie laste ich meinen (Jagd)hund sinnvoll im Alltag aus und wie finde ich ein passendes Hobby für uns beide?
Sa., So. 04./05. Juni 2016; Referentin: Ines-Scheuer-Dinger

IMG_4903Wie kann ein jagdlich motivierter Hund im Alltag ausgelastet und sinnvoll beschäftigt werden?
Oft driften die Vorstellungen von Mensch und Hund auseinander, was eine nette Beschäftigung ist. Während der Hund gerne ein Schlammbad nimmt, das Gebüsch durchstöbert, Spuren ausarbeitet oder Eichhörnchen jagt, stellen sich seine Menschen Agility, Mantrail oder eine gemeinsame Joggingrunde vor. Doch „was will mein Hund wirklich?“ Möchte er einen „Job“ und wie könnte dieser aussehen? Was kann man gemeinsam machen damit es beiden Spaß bringt?
Wir gehen im Seminar diesen Fragen auf den Grund und schauen wie auch Ihr Hund seiner Leidenschaft frönen kann und Sie sich dabei wohlfühlen.
Eine passende Beschäftigung ist besonders wichtig, wenn die eigentlichen Bedürfnisse des jagdlich engagierten Hundes nicht erfüllt werden können, da er z.B. viel an der (Schlepp-)Leine laufen muss.
Ines Scheuer-Dinger, erfahrene Trainerin zeigt Ihnen in diesem Seminar,
-warum ein leidenschaftliches Hobby wichtig sein kann
-wie Sie ein solch passendes Hobby finden
-wie viel Beschäftigung Ihr Hund wirklich braucht
-was es für Möglichkeiten gibt, den Spaziergang interessant zu gestalten
-welche Beschäftigung das Training mit jagdmotivierten Hunden unterstützt

Wir beobachten was Ihren Hund erfüllt und ihm Freude macht. Sie bekommen einen Einblick, wie Ihr Hund passend und ohne großen Aufwand sinnvoll beschäftigt werden kann.
Als Team tauchen Sie in die Welt der Nasenarbeit und anderer Jagdersatzbeschäftigungen ein.

Ines Scheuer, www.hunting-noses.de, trainiert in Ihrer Schule überwiegend Menschen mit (Jagd)hunden. Sie selbst lebt schon immer mit Jagdhunden. Dackel, Rauhaardackel, Weimaraner begleiteten Sie. Zur Zeit leben ein Viszla und ein ungar. Drahthaar bei Ihr, immer wieder in Begleitung von Pflegehunden. Ines hat eine Trainerausbildung zum internationalen Dogtrainer absolviert und wird außerdem bei CumCane weiter fortgebildet. Sie ist spezialisiert auf Jagdverhalen. Der freundliche, artgerechte und faire Umgang mit dem Hund ist Grundlage ihrer Arbeit mit jagenden Hunden.

Seminardauer:
Samstag 10.00 – 17.00
Sonntag 09.00 – 17.00

Veranstaltungsort:
61449 Steinbach, Hundeplatz und Umgebung

Teilnehmer:
10 Praxisteams mit Hund
6 Teilnehmer ohne Hund

Preis:
190,- € mit Hund
110,- € ohne Hund
(inkl. Getränke und Süßigkeiten)

November

Workshop: „Leinenführigkeit“
Mo. 14.11.16 und Mo 28.11.16 jeweils 15-17.00, Trainer C. Finke, Boris Makar

In diesen 4 Stunden beschäftigen wir uns ausschließlich mit „Gehen an lockerer Leine“, denn nicht immer können unsere Hunde frei ohne Leine laufen.
Spazieren gehen mit Hund sollte auch mit der Leine Spaß machen und nicht von gegenseitigem Zerren an der Leine und schlechter Laune begleitet sein.

Nach kurzer Einführung und Theorie fangen wir sofort mit den einzelnen Übungen und Trainingsschritten an und erklären genau warum Konsequenz gerade bei der Leinenführigkeit so wichtig ist.
Wir haben den Workshop in zwei Teile gegliedert, damit jeder Teilnehmer die Gelegenheit hat in Ruhe zu üben. Im zweiten Teil werden wir uns die Ergebnisse ansehen und weiterführende Übungen vorstellen und natürlich auf Probleme eingehen
.
Teilnehmen können Hunde ab dem 6. Lebensmonat.
Sie müssen sozialverträglich sein.
Bei problematischeren Verhaltensweisen, wie Leinenaggression, erhalten Sie individuelle Hilfe im Einzeltraining.

Preis: 60,- Euro (2 mal 2 Stunden):
Teil1 14.11.16 15-17.00 Hundeplatz, Teil 2 28.11.16 15-17.00 Umwelt oder Hundeplatz

Mitzubringen sind:
Leine, Geschirr und! Halsband
sehr gute kleine Leckerli, Spielzeug
Futternapf
Decke für den Hund
wer mit Clicker arbeitet, gerne diesen mitbringen