AGB’s

Veranstalter
Veranstalter ist die Hundeschule Fit 4 Dog, Christiane Finke.

Haftpflichtversicherung und Impfschutz / Ansteckende Krankheiten
Der/die Ausbildungsteilnehmer/in sichert zu, dass für den Hund eine gültige Haftpflichtversicherung besteht und sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen altersentsprechenden aktuellen Impfschutz verfügt.

Haftung
Die Teilnahme der Ausbildungs- und Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.
Der/die angemeldete Teilnehmer/in haftet gegenüber der Hundeschule Fit 4 Dog und ihren Mitarbeitern für durch den angemeldeten Hund verursachte Schäden wie ein Hundehalter i. S. d. § 833 BGB, unabhängig vom tatsächlichen Vorliegen der Haltereigenschaft entsprechend dieser Norm. Dies gilt auch, wenn Dritte für den Ausbildungsteilnehmer Ausbildungstermine wahrnehmen und auch dann, wenn der Hund diese Schäden zu einem Zeitpunkt verursacht, indem er unter vorübergehender Führung oder Kontrolle der Hundeschule und ihrer Mitarbeiter stand. Weiterhin verpflichtet sich der/die angemeldete Teilnehmer/in die Hundeschule Fit 4 Dog von der Haftung für etwaige Ansprüche Dritter nach § 834 BGB freizustellen, insbesondere auch dann, wenn Ansprüche der Ausbildungsteilnehmer untereinander wegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden in Rede stehen. Die Hundeschule übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch Anwendung der gezeigten Übungen entstehen Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.
Sollte eine Klausel der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsverbindungen hiervon unberührt.

Benutzung des Trainingsplatzes /Trainingshalle / Trainingsgeräte
Die Benutzung des Trainingsplatzes, der Halle und der Geräte ist  zu den Kursen angemeldeten Personen/Hunden, im Rahmen der Kurse und unter Aufsicht der jeweiligen Trainer, gestattet.
Die Geräte sind nicht zur Benutzung durch begleitende Kinder geeignet, Eltern bzw. Begleitpersonen von Kindern haben dafür Sorge zu tragen, dass mitgebrachte Kinder die Geräte nicht benutzen und haften für ihre Kinder.

Gruppenunterricht bis Ende des 6. Lebensmonats
Der Kursteilnehmer zahlt die Gebühr für die Karten bar  in der 1. Kursstunde. Abgerechnet werden nur in Anspruch genommene Stunden. Die Stunden müssen bis zum Ende des 6. Lebensmonats des Hundes verbraucht werden. Stunden, die nicht innerhalb dieser Zeit in Anspruch genommen wurden verfallen. Terminabsagen s.u.. Einzelstunden aus Einsteigerpaketen sind 12 Monate gültig.

Gruppenunterricht, Abonnements, feste Kurse, Einzelstunden
Bei abgeschlossenen Kursen mit einer festen Stundenzahl und festen Abonnements, zahlt der Teilnehmer einen Pauschalpreis für den jeweiligen Kurs /das jeweilige Abo. Der Kursteilnehmer zahlt die Kursgebühr bar  in der 1. Kursstunde. Versäumte Stunden werden nicht rückvergütet. Einzelstunden aus Einsteigerpaketen sind 12 Monate gültig.

Absage von Kursterminen und Einzelstunden durch den Kursteilnehmer/Trainer
Eine Verschiebung oder Absage des vereinbarten Unterrichts sollte mindestens 24 Stunden vorher durch den/die Teilnehmer/in erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtseinheit angerechnet. Die Hundeschule Fit 4 Dog behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtseinheiten abzusagen; diese werden selbstverständlich nachgeholt. Liegen Feiertage an Kurstagen im Abonnement so verlängert sich dieses entsprechend; dasselbe gilt für die Betriebsferien der Hundeschule.

Abbruch von Kursen und Einzelstunden durch den Kursteilnehmer/Trainer
Bricht die Hundeschule Fit 4 Dog die Ausbildung vorzeitig ab, so wird der Teilbetrag für nicht durchgeführte Unterrichtseinheiten zurückerstattet. Bricht der/die Teilnehmer/in vorzeitig die Ausbildung ab, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder Teilerstattung der Kursgebühr.