Grunderziehung

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben bestimmte Themen und Signale schon bei den „Kleinen“ intensiv zu besprechen und zu üben. Hierzu gibt es die „Intensivstunden“ jeweils im 2er Block. Wir behandeln in dieser Stunde jeweils 1-2 spezielles Themen,  immer! in Kombination mit kleinen Rückrufübungen und Steadyness. Natürlich kommen auch Fragen Ihrerseits nicht zu kurz.
Aufbauend auf die ersten Schritte in Stunde 1, gibt es in der nächsten Woche den Anschlußtermin (Stunde 2). Hier schauen wir, wie es in der Praxis geklappt hat, verändern und erweitern das Geübte. Ein Skript hilft Ihnen sich an das Gelernte zu erinnern.
Immer wieder gibt es spezielle Infotermine, bei denen Sie loswerden können, was Ihnen „im Zusammenleben mit Ihrem Welpen oder Junghund unter den Nägeln brennt“.

Welpen:
Der Preis für beide Termine (2 Std.) beträgt jeweils 30,- €
(3 – max. 5 Teilnehmer)
Bei Buchung von 2 Blockthemen (4 Std.) beträgt der Preis 55,- €
Keine Rückerstattung für nicht in Anspruch genommene Termine

Der Preis für den Infotermin beträgt 12,- €
(4 – max. 6 Teilnehmer)

Junghundegruppen, 16. Woche plus:
hier weden verstärkt die verschiedensten Signale, natürlich altersgerecht, in Kombination geübt, daher trainieren wir in festem 5 Std. Block
Preis 70,-€
Keine Rückerstattung für nicht in Anspruch genommene Termine

Basictraining:
hier trainieren wir in festem 6 Std. Block
(geeignet für Hunde ab 6 Monaten ohne Vorkenntnisse)
Preis 85,-€
Keine Rückerstattung für nicht in Anspruch genommene Termine


Welpen:
Die wichtigste Entwicklungsphase im Hundeleben endet etwa mit der 16. Lebenswoche!
In dieser sog. Sozialisierungsphase macht sich Ihr Hund mit allem Wichtigen in seiner Umwelt vertraut und bildet ein Referenzsystem aus was „normal“ in seinem Leben ist.
Belebte Umwelt: Menschen, Artgenossen und anderen Tierarten.
Unbelebte Umwelt: Fahrstühle, Müllautos, Untergründe, versch. Treppenstufen, Auto fahren, U-Bahn, verschiedene Orte, Gerüche, Geräusche… .
Er sammelt viele Erfahrungen, die ihn nachhaltig beeinflussen und für sein späteres Leben prägen. Er übt Hundesprache, trainiert artgerechtes Sozialverhalten. Durch kleine Erziehungsübungen lernt Ihr Welpe sich zu konzentrieren und zu Lernen.

Welpen-Intensiv (10-16. Wo):


Da wir ausschließlich „outdoor“ arbeiten, pausieren die Welpenblöcke Dez. bis März 18.
Dann geht es wieder mit Spaß an der Ausbildung weiter. Der genaue Starttermin wird etwas vom Wetter beeinflußt werden. Bis dahin helfen wir weiter mit Hausterminen und Beratung sowie EInzelcoachin bei welpengerechtem Wetter.

Umweltgewöhnung und Sozialisation:
Teil 1 Fr. 02.03 10.00 Stadttraining, mögl. stressfrei: Nordwestzentrum
Teil 2 Fr. 09 03 10.00 bitte nicht Jagen, Treff Opelzoo Waldparkplatz

„Verbote“ verstehen und beachten (Nein, Aus):
Teil 1 Di. 13.03 16.00-17.00
Teil 2 Di. 20.03 16.00-17.00

Welpenfrage und „-spielstunde“  (12,-€):
Di. 27.03 17.00

Kinderferientermin: worauf müßt Ihr im Umgang mit Eurem Welpen achten
Di 03.04. 17.00 (Einzeltermin 15,-€)

Leinenführigkeit, von Anfang an gewußt wie:
Teil 1 Di. 10.04 16.00-17.00
Teil 2 Di. 17.04 16.00-17.00

Bindungstraining (Richtig! Spielen, Körpersprache, Nachfolgen ohne Rückruf):
Teil 1 Mi.! 25.04 17.00-18.00
Teil 2 Mi.! 02.05 17.00-18.00

Sitz, Platz, „Decke“ (parken):
Teil 1 Di. 08.05 17.00-18.00
Teil 2 Di. 15.05 17.00-18.00


Junghunde:
Gerade in dieser Phase der zunehmenden Selbstständigkeit sollten Sie mit viel Geduld, Ruhe, Konsequenz und System auf Ihren Hund eingehen und einwirken. Zuverlässiges Herankommen, Gehen an lockerer Leine und das Befolgen verschiedener Signale (Sitz, Platz, Fuß, Stopp, Korrekturwort, Abbruchsignal, Kontaktsignal, …) sollten spätesten jetzt angefangen werden zu üben. In Ihrem täglichen Training sollten Sie den Ablenkungsgrad und auch den Schwierigkeitsgrad langsam steigern und in unterschiedlichsten Situationen üben. Außerdem sollte Ihr Hund weiterhin immer mal wieder unterschiedliche Umweltsituationen kennenlernen, um so besser ist später sein Referenzsystem auf das er sein Leben lang zurückgreifen wird.
Wir fangen an die Signale immer mehr verstärkt zu mixen und wechseln die Örtlichkeiten nach Bedarf.

Junghundeintensiv (4 – 6 Monate):

Di 06.03 16.00, Di 13.03 17.00, Di 20.03 17.00, Di 27.03 18.00,
Di. 03.04 Pause, Di. 10.04 17.00
(3 – max. 5 Teilnehmer)

Themen:
Leinenführigkeit und „Fuss gehen“ der feine Unterschied,
Parken und Warten (Zeiten und Abstand),
Verbote, Rückruf, Spielen, wie klappt es?, Schwierigkeitsgrad steigern
Bleibt die Gruppe fortlaufender zusammen kommen z.B. als zusätzliche Signale bei den Älteren Stopsignal, Blickkontaktsignal, Distanztraining sowie arbeiten ohne Leine hinzu

Infostunde (Einzeltermin):
Was tun wenn die Pubertät kommt, Augen zu und durch?
Di. 17.04 17.00


Basiskurs für Hunde ohne Vorkenntnisse:

Mo. 19.02 , 26.02, 05.03, 12.03, 19.03, 26.03 jeweils 11.00

Leine, Rückruf, „Verbote“, Parken, Impulskontrolle.
Der Kurs ist geeignet für Hunde mit einem Mindestalter von 6 Monaten, die wenig bis keine Vorkenntnisse in den Grundsignalen haben.